Nasenkorrektur Linz

Die Nase als unverwechselbares Merkmal des Gesichts

Die Nase steht im Mittelpunkt des Gesichts und gibt ihm sein individuelles Aussehen. Sie ist für die Symmetrie des Gesichts immens wichtig und kann sie durch eine Unförmigkeit negativ beeinflussen. Wenn sie beispielsweise zu groß ist, krumm ist oder Höcker aufweist, kann dies zu einem verminderten Selbstbewusstsein führen. Mit einer Nasenkorrektur können die Proportionen der Nase verändert werden um das Gesicht optisch zu verschönern.

Neben dem ästhetischen Aspekt kann eine Nasenoperation auch funktionelle Gründe haben. Sie kann eingesetzt werden um eine Verbesserung der Atmung herbeizuführen. Nicht nur das Innere der Nase bestimmt die Qualität der Nasenatmung sondern auch die Form. Bei sehr engen Nasen oder Höckernasen kann die Funktion stark beeinträchtigt sein. Deshalb muss bei einem Eingriff auch die Funktion der Nase erhalten bzw. sogar verbessert werden.

Was geschieht genau bei einer Nasenkorrektur?

Eine operative Nasenkorrektur, auch Rhinoplastik genannt, dient der Behandlung von Formveränderungen (z.B.: Höckernase, Schiefnase, Sattelnase). Weiters fallen auch Korrekturen von Nasenspitzen oder Nasenflügelveränderungen unter diesen Begriff, gehören allerdings zur Schönheitschirurgie. Bei einer Nasenkorrektur wird überschüssiges Körpergewebe, wie etwa Knochen oder Knorpel der Nase entfernt ( Nasenreduktionsplastik), beziehungsweise fehlendes oder vernichtetes Gewebe durch Gewebeverpflanzungen ersetzt.

Vor dem Eingriff

Zunächst wird der Istzustand festgehalten um später einen Vergleich zu ermöglichen. Dann wird eine Simulation erstellt und geklärt was Sie sich wünschen und was nicht verändert werden soll während der Nasenkorrektur. Nicht alles ist sinnvoll und Ihr Arzt kann Sie hier beraten um ein stimmiges Gesamtresultat zu erzielen.

Während des Eingriffs

Der Eingriff wird üblicherweise in Vollnarkose oder in Lokalbetäubung durchgeführt. Komplikationen sind wie bei allen anderen Operationen auch bei einer Nasenkorrektur nicht auszuschließen und schwer vorhersehbar. Im Beratungsgespräch vor dem Eingriff werden die möglichen Risiken besprochen. Zu Beginn des Eingriffs erfolgt ein Schnitt am Nasensteg, hier erfolgt der Zugang, die folgenden Schritte werden innerhalb der Nase vollzogen. Der Knochen sowie Knorpel und Bindegewebe werden sorgfältig bearbeitet und in die gewünschte Form gebracht. Ziel ist ein stimmiges Gesamtbild des Gesichtes. Vom Anheben, Absenken oder Verschmälern der Nasenspitze über das Geradestellen einer Schiefnase bis hin zur Begradigung des Nasenrückens sind die Möglichkeiten vielfältig.

Nach dem Eingriff

Üblicherweise ist eine Ruhephase zwischen 10 und 14 Tagen nach der Nasenkorrektur notwendig. Die Schwellung nach der Operation ist vollkommend normal und klingt nach wenigen Wochen ab. Durch die Operationstechnik sind nachher keine Narben sichtbar. Am Schluss erfolgt noch die wichtige Nachkontrolle.

Gibt es Risiken?

Mit welchen Kosten muss ich bei einer Nasen OP rechnen?


Zurück zur Startseite